“Der Name des Elektro-Porsche Macan steht noch nicht fest.”

Dass Porsche einen elektrischen Macan mitbringt, wissen wir schon lange. Über den Namen des neuen Modells sind sich die Autohersteller jedoch noch unsicher.
Porsche spricht vom Elektro-Macan, doch der endgültige Name des Elektro-SUV steht noch nicht fest. Es wird intern diskutiert, ob diese Version ein Leben als Macan führen soll. Nach Angaben des Herstellers erwarten die Verbraucher, dass bestehende Benzinversionen aufgrund der jüngsten Modernisierungen in Reichweite bleiben. Taycan Panamera
Unter einem anderen Namen werden die Elektroautos sehr klar und getrennt platziert, wie es Porsche in Panamera und Taycan tut. Laut Regisseur Michael Steiner ist noch nichts entschieden. “Wenn ja, würde ich nichts sagen”, sagte Steiner.
Porsche Macan 2021
Porsche wird 2022 ein Elektro-SUV ankündigen und ab 2023 verkaufen. Dies wird das erste Modell sein, das auf der Elektroarchitektur der Premium-Plattform basiert, die derzeit von der Schwestermarke Audi fertiggestellt wird. Der untere Teil ist dem Elektromodell gewidmet, das mit 800-V-Technologie ausgestattet ist und schnell bis zu 350 kW aufgeladen werden kann. Offenbar soll der Elektro-Porsche je einen Elektromotor an Hinter- und Vorderachse haben. Die „Turbo“-Version verfügt über drei Elektromotoren.
Großer Ball
Audi baut dann den Q6 E-tron auf der gleichen Plattform, aber auch der kürzlich gezeigte Gransphere nutzt die PPE-Basis. Das Auto wird 2025 an der Spitze des A8 im Audi-Programm stehen, zunächst mit 530 kW. Laut Hersteller soll eine große 120-kWh-Batterie für eine Reichweite von rund 750 km geeignet sein.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *